Telegraph Cove - Vancouver Island

Segeln mit den Walen

Ganz im Norden von Vancouver Island, fern ab von jeglicher Großstadt, zwischen Ozean und unberührten kanadischen Regenwäldern liegt Telegraph Cove. Das kleine Örtchen ist vor allem als Ausgangspunkt für einmalige Walbeobachtungstouren bekannt.

Rund ums Jahr hat man hier, wo die Nahrung für Wale üppig ist, gute Chancen die ansässigen Orcas, Zwerg- und Buckelwale zu sehen. 

Telegraph Cove, so ist man sich einig und schließt sich der fachmännischen Meinung von Jacques Costeau an, ist der beste Ort zur Walbeobachtung in ganz Kanada. 

Auch wir sind dem guten Ruf gefolgt und haben die mehrstündige Reise von Vancouver angetreten. Der Ruf der Wale war verlockend, die Aussicht auf einen Tag inmitten der Schönheit von British Columbia unschlagbar.

Für unsere Walbeobachtung haben wir eine Segeltour dem lauten Motorboot vorgezogen. Für uns die beste Entscheidung - wir haben einen ruhigen und einmaligen Tag erlebt. 

Telegraph Cove Segelboot

Buckelwale, Orcas und Delfine – wir hatten sie alle in einem Paket. Bei etwas Nebel aber spiegelglattem Meer war es ein beeindruckendes Erlebnis, wenn der Meeresriese mit lautem Prusten aus dem Wasser auftaucht.

Mehrere Minuten lang konnten wir mit angemessenem Abstand die Tiere begleiten. Dazwischen selbstverständlich immer mal wieder Ruhe. Unsere "verkabelten" Bootsführer wussten über die Zentrale immer genau, wo die Wale sich hinbegeben und wir konnten ihn nahezu lautlos folgen. Der Unterschied zu einem brüllenden Motorboot ist erheblich. 

Telegraph Cove, Buckelwal

Zwischendurch haben wir noch andere Meeressäuger getroffen – die riesigen Seelöwen waren weder zu übersehen noch zu überhören. Und auch ihr intensiver Geruch hat sie schon Minuten früher verraten.


Delfinshow inklusive

Die Live-Show der Delfine war fast ebenbürtig mit den Walen. Circa 20 Tiere sind abwechselnd in, um, vor, und hinter dem Boot aus dem Wasser gesprungen und haben ihre beste artistische Seite gezeigt. 

Delfin, Telegraph Cove

Zu der wohl ökologischsten Tour auf Telegraph Cove gehörten ebenfalls hausgebackene Muffins, Biologie-Studenten der Universität, die mit uns via Unterwassermikrofon den Walgesänge gelauscht haben und auch sonst auf alle walspezifischen Fragen eine Antwort hatten. 

Unser Tipp: Seasmoke Whale Watching


Kajaken mit den Walen

Wer noch mehr Nähe zur Natur sucht und sich traut, der sollte eine Walbeobachtungstour mit dem Kajak unternehmen. Eine Tour solcher Art ist natürlich anstrengend und der Kajaker muss einige Kilometer hinter sich legen bevor er überhaupt in Walnähe kommt. Solche Touren dauern daher auch in der Regel mehrere Tage mit Übernachtungen und finden unter Anleitung eines erfahrenen Guides statt. 

Telegraph Cove, Kajaker

Das Gefühl eines neben sich auftauchenden Wals muss unbeschreiblich sein. Angst, dass der Wal das Boot kentert muss man angeblich nicht haben – die Riesen sind sich ihrer Körperausmaße wohl bewusst und der Mensch gehört auch nicht auf deren Speisekarte. 


Tierleben in Telegraph Cove

Zum ansässigen Tierleben hier im hohen Norden der Insel gehören natürlich auch Bären, denen man entweder bereits unverhofft an der Straße begegnet oder aber auf einer der geführten Bär-Touren sehen kann.

Desweiteren ist hier der perfekte Ort zum Angeln, Kajaken, Tauchen oder Wandern. Die Natur bietet das Programm, den Weg dahin findet der Besucher entweder selber oder mit Hilfe von lokalen Reiseführern. 

Telegraph Cove

Gute Nacht, Telegraph Cove

Telegraph Cove selber ist eine Ansiedlung kleiner historischer Häuser rund um den Hafen des Ortes. Hier gab es früher ein Sägewerk und eine Salzerei für lokal gefischte Lachse. Heute leben hier durchschnittlich 20 ganzjährige Bewohner, die Zahl der Besucher liegt dagegegen weit über 100.000 pro Jahr. 

Telegraph Cove, Pier

Nach einem langen Tag voller Abenteuer, kanadischer Wildnis und beeindruckenden Momenten kann man hier entspannen, zu Abend essen oder sein Nachtquartier in einer der Stelzen-Hütten direkt am Hafen beziehen und mit dem rauschenden Meer unter den Füßen erschöpft und zufrieden in die Kissen sinken. 

Alternativ gibt es für Übernachtungen drei Campingplätze: T.C. Resort, T.C. Marina and RV Park und Alder Bay Resort. Alle drei bieten eine Bleibe für Zelte und für Wohnmobile. 

West-Kanada.info auf Google+