Die kanadischen Rocky Mountains

Die kanadischen Rocky Mountains gehören zu den spektakulärsten und beliebtesten Reisezielen Westkanadas. Die mondäne Gebirgslandschaft zieht sich über 1.450 Kilometer Länge zwischen den beiden Provinzen British Columbia und Alberta entlang und umfasst ein Gesamtgebiet von ca. 180.000 km2. Auf so viel Fläche gibt es nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für den Kanadaurlauber.

Athabasca Gletscher, kanadische Rocky Mountains

Besonders beliebt sind die Rockies als Reiseziel für Naturfreunde, Wanderer, Camper und Sportler. Von Hiking, Radfahren über Angeln und jagen bis zu Skifahren und Kajaken ist hier alles möglich.

Innerhalb der kanadischen Rocky Mountains liegen 5 National Parks (Banff, Jasper, Kootenay, Yoho und Waterton National Park), die alle zusammen zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt worden.

Seit 1984 stehen diese eindrucksvollen Landschaften unter dem Schutz der Organisation. Wer mittendrin steht, der weiss warum. Die schneebedeckten Berge umgeben türkisblaue Gletscherseen, blumenübersäte Wiesen, weite Wälder, Flüsse und beeindruckende Wasserfälle.

kanadische Rocky Mountains

Aufgrund der geografischen Weite ist die Landschaft und das Klima in den Rockies sehr unterschiedlich.

Das Wetter wechselt von einer Minute zur anderen und nur kurze Zeit im Jahr ist hier Sommer.

Vielfältig ist ebenfalls die Tierwelt. Hier kann man bei etwas Glück und gutem Timing Grizzly- und Schwarzbären, Elche, Grauwölfe, Bighorn Schafe, Bergziegen und vieles mehr sehen.

Big Horn Schaf in den kanadischen Rocky Mountains

Fakt: Der höchste Berg in den kanadischen Rockies ist Mount Robson mit 3.954 Metern, gefolgt von Mount Columbia mit 3.747 Metern.



View Larger Map

Umfangreiches Informationmaterial gibt es vor Ort in den kleineren und größeren Städten. Banff, Jasper, Wells Gray, Icefields Parkway, Mount Robson....überall finden sich Visitor Centres, die gerne beratend oder mit Karten und Tourbroschüren weiterhelfen.

An den Zugängen der National Parks gibt es den Mountain Guide der zusätzlich ausgezeichnete Informationen und Tipps enthält.


Der Aufenthalt in den National Parks ist kostenpflichtig. Der Erhalt der Wanderwege sowohl Informations- und andere Serviceeinrichtungen für Reisende werden damit finanziert. Die Gebühren werden an Mautstationen am Highway kassiert. Gängige Kreditkarten und Bargeld werden akzeptiert.

Tagespass*

Erwachsener: $9.80

Rentner (über 65): $8.30

Jugendliche (6-16): $4.90

Familie (bis zu 7 Personen): $19.60


Jahrespass* – (gültig in 27 National Parks Kanadas)

Erwachsener: $67.70

Rentner (über 65): $57.90

Jugendliche (6-16): $33.30

Familie (bis zu 7 Personen): $136.40

Jahrespass* – Discovery Package (gültig in 27 National Parks Kanadas und 78 Nationalen Kulturstätten)

Erwachsener: $84.40

Rentner (über 65): $72.60

Jugendliche (6-16): $42.20

Familie (bis zu 7 Personen): $165.80

(*Preise: Stand 2015)

Je nachdem wie lange man sich in den verschiedenen National Parks aufhält, lohnt sich in einigen Fällen ein Jahrespass. Caminggebühren sind nicht im Park Pass enthalten.



Unser Reisebericht von den Rocky Mountains...


Besuch in Banff...    

Lake Louise...   

oder in Jasper.