Widgeon Creek

Ein beliebtes Ziel für Kajaker und Paddler aber auch Hiker ist Widgeon Creek am südlichen Ende des Pitt Lakes. Warum nicht mal als Alternative zu den ganzen Ausflügen entlang der Küste in das Inland fahren?

Widgeon Creek

Ruhige Gewässer, schilfbewachsene Ufer und ein schneebepudertes Bergpanorama werden hier geboten. Mit etwas Glück gibt es Einblicke in das Tierleben an den Ufern und im Wasser vom Pitt Lake: Biber, Reiher und jede Menge Wasservögel. Auch Bären und Rehe sollen schon gesichtet worden sein.

Widgeon Creek Schmetterling

Wer aus dem Kanu unterwegs aussteigen möchte, hat dazu zahlreich Gelegenheit. Beliebt ist die Wanderung vom Zeltplatz zu den Wasserfällen.


Anreise von Vancouver

Ungefähr eine Stunde Autofahrt enfernt von Vancouver liegt das kleine Naturparadies. Über den Highway #1 in Richtung Port Coquitlam, die Ausfahrt Maple Ridge nehmen und dem Highway #7B in Richtung Maple Ridge folgen.

Weiter geht es über die Pitt River Brücke, an der ersten Ampel links abbiegen (Old Dewdney Trunk Road). Links auf Neaves abbiegen und immer geradeaus bis zum Ende von Neaves Road durchfahren.



Kanufahren

Direkt am Parkplatz auf Neaves Road gibt es einen Kanuverleih (Ayla Canoe Rentals), der täglich von März bis Oktober geöffnet hat. Mit über 100 Kanus ist der Verleih gut ausgestattet und nimmt daher auch keine Reservierungen an. Dennoch gibt es keine Garantie auf ein Boot bei allzu später Ankunft. Gerade die sonnigen Sommerwochenenden ziehen zahlreiche Paddler nach Widgeon Creek.

Widgeon Creek Kanuverleih

Für Preise und Mietkonditionen am besten Aylas Webseite

Los geht es im Kanu. Am Anfang führt der Wasserweg über den offenen See und Motorboote bringen Schwung ins kANU. Nach ca. 300 Metern gelangt man aber schließlich in die Ausläufer des Sees, die ruhigeren und stillen Wasser in den Kanälen.

Motorboote sind hier verboten und wohlverdiente Ruhe tritt ein. Ein dichtes Geflecht aus schilfbewachsenen Engpässen macht den Ausflug zum Abenteuer – die eine oder andere Sackgasse wird sich nicht vermeiden lassen.

Widgeon Creek

Im Sommer ist der Wasserstand niedriger und kleine Sandbuchten tun sich auf an einigen schmalen Flussstrecken im Widgeon Creek. Zeit für Aussteigen, Pausieren und Picknicken oder einfach um die Ruhe dieses kleinen Naturparadieses zu geniessen. Nur eine Stunde entfernt von der Stadt befindet man sich plötzlich wie in einer anderen Welt.

Widgeon Creek Kanufahren

Camping in Widgeon Creek

Wem es hier so gut gefällt, dass er gar nicht wieder gehen möchte, für den gibt es Möglichkeiten zum Campen und Übernachten. Am Ende der Flussmündung von Widgeon Creek befindet sich ein einfacher aber idyllisch gelegener Zeltplatz, der auch nur auf dem Wasserweg erreichbar ist.

Die Zeltplätze sind allerdings knapp und frühes Ankommen ist gerade an Sommer-Wochenenden unabdingbar. Von der Kanustation bis zum Zeltplatz sind es ca. 45 Minuten bis anderthalb Stunden – je nach persönlicher Fitness und Vorwärtskommen.

Pitt Lake ist der einzige See in West-Kanada, der den Gezeiten ausgesetzt ist – daher ist es wichtig, dass Kanu bei Ebbe weit genug aus dem Wasser zu ziehen um ein späteres Wegspülen zu vermeiden.

Derzeit ist hier Camping noch kostenlos. Allerdings sind die Plätze auch limitiert und außer einem Waldtoilettenhäuschen gibt es auch keinerlei Ausstattung.


Wandern

Vom Zeltplatz aus kann man nach der Ertüchtigung der Arm- und Schultermuskeln nun die Beine betätigen. Eine knappe Stunde dauert die Wanderung bis zu den Widgeon Falls, einer Reihe von nahe beieinander gelegenen Wasserfällen. An einem heißen Tag kann an den unteren Wasserfällen nach der Wanderung ein erfrischendes Bad nehmen.

Für die ganz Wanderwütigen gibt es noch eine längere Laufroute, die vorbei an den Wasserfällen führt, bis hin zum Widgeon Lake. Ungefähr 5 Stunden dauert diese Tour vom Zeltplatz und zurück.


Weitere Ausflugziele rund um Vancouver...



West-Kanada.info auf Google+