Whistler Mountain Hike

Kanadisches Bergpanorama von seiner schönsten Seite

Ein Whistler Mountain Hike - hoch auf den Gipfeln der Whistler und Blackcomb Berge - ist einer der schönsten und szeneriereichsten, aber auch einer der einfachsten "Gipfelerklimmungen" an BCs Westküste.

Erst im Spätsommer, wenn der Schnee sich unter der warmen Sonne allmählich auch aus den Höhenlagen zurückzieht, kann man die Wanderung in 2.000 Meter Höhe angehen. Dort oben in den Bergen, wo die Luft dünner wird und wo die Aussicht über das Küstengebiet nicht besser sein könnte, bietet sich von ca. August bis Oktober ein Bilderbuchpanorama von Gletschern, schneebedeckten Bergen, Wiesen und Bächen.

Whistler Mountain Hike

Der Weg zum Whistler Mountain Hike

Erstes Ziel ist Whistler, zu erreichen über den Highway 99. Im Whistler Village ist ganzjährig die Gondel in Betrieb, die den Wanderfreudigen in die luftigen Höhen der Berge bringt. Das Ganze ist nicht ganz billig, derzeit liegen die Preise bei $50 (plus Steuer) für einen Hin-und Rückfahrt pro Erwachsener einschließlich unbegrenzter Nutzung der Peak To Peak Gondel (Stand Sommer 2015).

Geboten werden dafür 18 Wanderstrecken ganz unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade auf den beiden Bergen, Whistler und Blackcomb. Über 50 km Trails gibt es zu erkunden. Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Der Summit Walk auf Whistler Mountain ist ein ganz besonderes Erlebnis. Auf dem tatsächlichen Gipfel des Berges bietet sich hier ein uneingeschränkter 360 Grad Blick über die massiven Küstenberge der Region.

Der bekannteste und wohl auch beliebteste Trail auf Whistler Mountain ist der 5km lange High Note Trail, der unter anderem eine einmalige Vogelperspektive auf den Cheakamus Lake bietet. Der Trail beginnt hinter dem Inukshuk am Peak Express Lift und führt nach ca. 3 Stunden zum Ausgangspunkt zurück.

Whistler Mountain Ausblick

Wanderkarten sind an Infotafeln nahe der Liftstationen kostenlos erhältlich. Dort sind die einzelnen Wanderwege deutlich ausgezeichnet.


Whistlers Peak2Peak Gondel

Wem ein Berg pro Tag nicht reicht, der kann auch mit der Peak to Peak Gondel sowohl Blackcomb als auch Whistler Mountain innerhalb kürzester Zeit erobern.

Die Seilbahn, die seit 2008 in Betrieb ist, überbrückt die 4,4 km Distanz zwischen den beiden Bergen. Berühmt ist sie vorallem für die reichlich 3.000 Meter Seil ohne Mast. 436 Meter über dem Boden gleitet sie dahin - kein leichtes Unterfangen für Leute mit Höhenangst. Für die ganz Unerschrockenen gibt es noch zwei Gondeln mit Glasboden.

Der Sommer auf den fast ganzjährig verschneiten Bergen ist wunderschön und farbenfroh. Zum Teil schroff und felsig und dann wieder übersät mit wilden Blumen in allen Farben; klare Bäche plätschern gen Tal und im Hintergrund zeichnen sich die Gletscherbedeckten Bergspitzen ab.

Im Hochsommer ist man selten der einzige Hiker und vor allem in Gondelnähe ballen sich teilweise die Menschen. Je weiter man sich allerdings von Restaurants und Gondelstation entfernt, um so schöner wird das Whistler Mountain Hike-Erlebnis. Wann kommt man schonmal in die Gelegenheit, in aller Ruhe auf einem Berg dieser Größe sein Butterbrot auszupacken, mal ganz tief durchzuatmen und einfach nur zu genießen. So schmeckt die Freiheit.

Whistler Meadow


Mehr zu Whistler... 


Whistler im Winter....


Offzielle Whistler Seite mit mehr Infos zum Mountain Hike...


West-Kanada.info auf Google+