Wale in Westkanada

Sanfte Riesen ganz nah

Die mächtigen Körper der Wale schieben sich langsam durch die ruhige See, minutenlange Stille bis dann wieder eine Fontäne verrät, wo sich die Meeresgiganten befinden. Ein beeindruckendes Erlebnis mit den größten Tieren des Ozeans.

An der Westküste Kanadas kann man Killer-, Grau-, Buckel- und Zwergwale zu verschiedenen Jahreszeiten sehen. Die beste Zeit ist für „Whale Watching“ in British Columbia ist Mai bis Oktober. Die Mehrzahl der Tiere wandert über den Winter in den Süden ab, um dort Nahrung zu finden und ihre Jungen zu gebären.


Orcas

Die schwarz-weißen Orcas, auch Killerwale genannt, gehören zur Familie der Delphine. Sie leben in kleinen bis sehr großen Gruppen. Je nach Orca-Art sieht man Gruppen von 2 oder 3 bis hin zu 60 Tieren.

Orcas kommunizieren unter Wasser mit Tönen. Klickartige Töne, die den Walen zur Ortung ihrer Nahrung oder zur Kommunikation untereinander dient. Töne, denen der Mensch über Echolote lauschen kann.

Orca Westkanada

In den Wassern von British Columbia unterscheidet man drei Arten von Orcas an (kaum erkennbar für das Laienauge) ihren Rückenflossen.  

Orcas sind keine Vegetarier. Einige ernähren sich hauptsächlich von Fisch, andere jagen Robben, Seelöwen, Delfine, Tümmler und andere kleinere Walarten.

Killerwal Westkanada

Grauwale

Der Grauwal dagegen ist ein friedlicher Zeitgenosse, kein Jäger – vielmehr ein Sammler. Mit seinen langen Borsten im Maul filtert er den Meeresboden nach Essbarem.

15 Minuten kann das Tier unter Wasser verweilen – dann muss er zum Atmen auftauchen. Das tut er mit einer Atemfontäne, die seine Anwesenheit verrät.

Walflosse Kanada

Der Grauwal reist jedes Jahr ca. 18.000 Kilometer - von Mexiko bis in den Bering See im hohen Norden. Auf ihrem Weg rasten sie an mehreren Stellen, um zu fressen.

Auch in British Columbia kann man sie an der Westküste von Vancouver Island beobachten. März und April sind die besten Monate dafür. In einigen Jahren fressen sie so nah am Land, dass selbst eine Bootsfahrt überflüssig ist. Ein Fernglas oder Teleobjektiv und das perfekte „Whale Watching“-Erlebnis ist fertig. 

In Tofino und Uclulet wird jährlich im März das Pacific Rim Whale Festival ausgetragen – die Feierlichkeiten zur Rückkehr der grauen Riesen.


Buckelwale

Während er im Winter in Japan, Hawaii und Mexiko anzutreffen ist, sieht man den Buckelwal im Sommer auch in den Wassern von BC. Wer die Buckligen sehen will, muss in den Norden von Vancouver Island reisen, an die Enden der Inside Passage.


Der Meeresriese steht auch in Kanada unter Schutz und es gibt bestimmte Richtlinien, die zu beachten sind, wenn man mit dem Boot in Walgewässern unterwegs ist. Einhundert Meter Abstand sind zum Tier zu halten – ein Abstand, die einige Touristenboote und „Whale Watching“-Anbieter regelmäßig zu brechen scheinen. 

Hin und wieder entscheidet aber auch das Tier die Richtung und schaut sich seine Beobachter mal aus der Nähe an. Da kann man schlichtweg nichts machen in Sachen Abstand-halten.

Richtlinien für's Whale Watching...


Whale Watching Touren

Zahlreiche Anbieter konkurrieren um das Geschäft mit den Riesen. Das Angebot ist groß und auch vielseitig. Touren gibt es mit dem Motor- oder in einigen seltenen Fällen auch mit dem Segelboot – die wesentlich natur-nahere Variante. Wer es feuchtfröhlich mag, der kann eingehüllt im attraktiv-orangen Gummianzug mit dem Zodiac, einem überdimensionalen motorbetriebenen Schlauchboot, übers Wasser preschen. Eine feuchte und meist kalte Angelegenheit.

Grundsätzlich wird Whale Watching in fast allen größeren Küstenstädten British Columbias angeboten: Vancouver, Steveston, Victoria und Vancouver Island generell und im Norden der Provinz.

Die hautnahste Erfahrung ist Whale Watching mit dem Kajak – eine zugegebenermaßen respekteinflößende Variante, die wir selber noch nicht ausprobiert haben, die aber definitiv auf dem Plan steht. Touren dieser Art werden fast ausschließlich im Norden von BC angeboten.

Von der Tages- bis zur Meertagestour. Immer in der Nähe der Wale. Zwar muss auch ein Kajak den Mindestabstand zum Wal einhalten, jedoch sind es oft die Wale selber, die sich neugierig den Booten nähern und ihre Plastikfreunde mal genauer anschauen wollen.

Die Tiere sind friedfertig und greifen keine Menschen an. Nichtsdestotrotz kann eine Welle ausgelöst durch einen heftigen Schwanzflossenschlag ein Kajak zum Kentern bringen. Da wäre dann Schwimmen mit den Walen auch gleich im Preis inklusive.

Kajaktouren werden beispielsweise in Telegraph Cove oder im Johnstone Strait (beides nördliches Vancouver Island) angeboten.



Zur Übersicht Abenteuer


Fotogalerie Tierleben in BC...


West-Kanada.info auf Google+