Trinkgeld

Wo, wem und wieviel gibt man?

Im Restaurant

Im Restaurant sollte das Trinkgeld (engl. Tip) zwischen 15 und 20 Prozent der Rechnung liegen, nicht jedoch unter 10 Prozent. War man tatsächlich unzufrieden, kann der "Kellnerbonus" natürlich auch kleiner ausfallen.

Beim Erhalt der Rechnung sollte man unbedingt nachschauen, ob bereits eine 15 Prozent Servicepauschale aufgeschlagen wurde (nicht unüblich vor allem bei größeren Gruppen). In dem Fall muss kein zusätzlicher Tipp gegeben werden.

In der Coffee Bar am Tresen ist Trinkgeld kein Muss, genausowenig wie beim hießigen McDonalds oder anderen over-the-counter-Restaurants.

Generell gilt, dass ein "Tip" beim Bezahlen im Restaurant dazugehört. Vergisst man ihn, kann durchaus eine Nachfrage kommen, ob etwas mit dem Service nicht in Ordnung war. Kellner hierzulande verdienen ein recht geringes Grundgehalt und sind auf die Trinkgelder ihrer Gäste angewiesen.


Dienstleistungen

Andere Dienstleistungen, die mit einer kleinen Anerkennung bedacht werden sollten sind Taxifahrten, Kofferträger im Hotel und am Flughafen oder Friseure.

Bei längeren Aufenthalten in einem besseren Hotel ist es üblich, dem Putzpersonal ein bisschen Kleintisch im Zimmer leigen zu lassen. Also nicht wundern, wenn man sein Restgeld aus der Hosentasche auf dem Nachttisch zwischenparkt und bei der Rückkehr ins geputzte Hotelzimmer dort nicht mehr vorfindet - das wurde dann als Trinkgeld verstanden.

Trinkgeld Kanada


Hier geht es zu weiteren wichtigen Reiseinfos...


Rauchen...                  Steuern...

Autofahren...

Spartipps...

Telefonieren in Westkanada...         


Krankenhäuser...