Yaletown, Vancouver

Yaletown, oft als Soho von Vancouver bezeichnet, ist der trendy Stadtteil am Nordufer von False Creek mit hippen Loftwohnungen, Büros, Boutiquen, Galerien, schicken Restaurants und erfolgreichen Leute wo man nur hinsieht. Das Motto hier ist sehen und gesehen werden.

Vancouver Yaletown

In Yaletown - so wird gerne gesagt - leben die jungen Karrierekletterer. Unverheiratet, kinderlos, super Job und abends in der Martinibar. Nur Klischee? Hingehen und selber sehen.

Abgegrenzt von Georgia Street, Richards Street, False Creek und Cambie Street erstreckt sich Yaletown in seinem kennzeichnenden Backsteinkleid über mehrere Blocks.

Was einst ein Industriegebiet war, ist heute ein belebter Stadtteil mit Kultur und jeder Menge Sehenswertem und vielen Möglichkeiten für Unternehmungen und kulinarische Ausflüge. Sehr bekannt ist die Yaletown Brewery, beliebt für ihr Bier, die Lage und das stetig bunte Treiben.

Yaletown Brewing Company


Auf Yaletowns betoniertem Strandweg tummeln sich Spaziergänger, Radfahrer, Inlineskater und Jogger. Grüne Parks, Restaurants, Kunst und landschaftsarchitektonische Highlights finden sich auf der Strecke und machen einen Spaziergang am Wasserweg attraktiv.

Am Fuß von Davie Street liegen die Boote und Yachten der Gutbetuchten Vancouverites. Yaletown ist nicht der Platz zum Schnäppchenjagen oder preiswert ausgehen aber ist trotzallem lohnens- und sehenswert.

Mit dem Aquabus kann man innerhalb weniger Minuten von Granville Island oder Science World nach Yaletown shippern. Auf dem Landweg fahren die regulären Busse und mit dem Fahrrad ist der Stadtteil gut erreichbar – der Strandweg bietet sich als autofreie Zone besonders an.

Weitere Stadtteile Vancouvers...