Kelowna

Die wohl sonnigste Stadt von BC

Nach Kelowna, der am Okanagan Lake idyllisch gelegenen Stadt in Kanadas Westen, zieht es nicht nur Wassersport- und Golfbegeisterte sondern auch Weinliebhaber. Lokale Weingüter laden auf trunkige Ausflüge ein und das im Vergleich zur Küste trockene Klima verspricht in der Regel Sonnenschein.

Hier, im Inland von British Columbia, liegen die Temperaturen stets etwas höher als in der Küstenregion der Provinz. Die Sommer sind heiß und trocken; hier gibt es den meisten Sonnenschein und den geringsten Niederschlag. Die Durchschnittstemperatur im Juli und August liegt um die 27 Grad.


Anreise nach Kelowna

Von Vancouver sind es 425 km bis ans Ziel. Los geht es in Vancouver auf dem Highway 1 und in Hope weiter auf Highway 5, auch bekannt als Coquihalla Highway.

Bis 2008 war der Coquihalla der einzige Highway in BC, für den der Nutzer eine Mautgebühr zahlen musste – die Mautstationen wurden im September 2008 von der Provinzregierung entfernt.

In circa 4 Stunden kann man über den Coquihalla-Highway am Ziel sein. Für alle, die nicht in Eile sind, gibt es eine alternative Strecke. Die ist etwas länger aber auch szenisch schöner.

Von Calgary ist die Fahrtstrecke mit dem Auto ca. 600 km, entlang auf Highway 97.

Wer die Fahrtzeit nicht auf sich nehmen will, ist schneller mit dem Flugzeug am Ziel. Kelowna hat einen Flughafen mit Anbindungen nach Vancouver, Victoria, Calgary und Edmonton. Die Flugdauer von Vancouver oder Calgary liegt etwas über eine Stunde.

Mehr Infos zu Inlandsflügen...


Kelowna ist die größte Stadt in Central Okanagan und liegt am Okanagan See. Eine übersichtliche Stadt mit etwa 100.000 Einwohnern und etwa genauso vielen Booten. Angeblich ist die sonnige Stadt ein beliebter Wohnort der besonders wohlhabenden Kanadier.

Kelowna

Das Klima im Okanagan Valley ist trockener als an der Pazifikküste. Die Sommer sind heiß und trocken, die Winter zwar kalt aber relativ kurz.


Aktivitäten

Im Sommer

Im Sommer gehört auf die Liste der Aktivitäten definitiv Wassersport im und am Okanagan Lake. Der See erstreckt sich über eine Gesamtlänge von 110 Kilometer von Nord nach Süd. Sandstrände und Wasserparks mit Rutschen geben dem heißen Sommertag eine erfrischende Note. Es gibt ein breites Angebot an Wasseraktivitäten von Tauchen über Surfen und Wasserski bis Boot fahren und angeln.

Fischen ist sehr populär in den circa 200 Süßwasserseen im Okanagan. Lachse, Forellen und Karpen sind nur einige der vielen heimischen Fischsorten. Mit dem Ruderboot auf dem See oder dem Klappstuhl am Ufer – eine gute Variante für einen entspannten Tag am Wasser.

Und natürlich hat der See auch sein hauseigenes mysteriöses Seemonster – das Ogopogo – das angeblich hier im Okanagan See lebt.

Die Reihe der Freizeitaktivitäten ist damit bei weitem nicht am Ende. Klettern, Reiten, Golf spielen, Wandern und Radfahren sind nur wenige weitere Bespiele, wie man vor Ort seine Zeit sinnvoll und unterhaltsam investieren kann.

Weingüter

Und nach all der sportlichen Betätigung sollte man sich einen Zwischenstopp auf einem der Weingüter gönnen. Berühmt für seine ausgezeichneten Weine bietet sich für den Urlauber eine Verkostung des Okanagan-Tropfens an oder einfach eine Tour durch die Weinkeller.

Die Mehrzahl der Weingüter bietet zur Verkostung ein gutes kulinarisches Angebot von Käseplatte bis regionaler Küche. Die kann man auf der Terrasse mit traumhaftem Blick über die Weinberge genießen.

Von den insgesamt 60 Weingütern im Okanagan gibt es allein um Kelowna herum mehr als 10. Wer fährt, sollte dringend vorher ausgeknobelt werden.

Die anti-alkoholische Variante ist der Besuch auf einer der Obstplantagen. Okanagans Früchte sind bekannt für ihren sonnengereiften Geschmack. Kirschen oder Pfirsiche selber pflücken oder beim einem der Obststände am Straßenrand zu kaufen lohnt sich.


View Kelowna in a larger map


Im Winter

Im Winter ist es wesentlich ruhiger im Okanagan. Die meisten Besucher kommen zur warmen Jahreszeit. Die Anreise mit dem Auto ist schwieriger, da der Coquihalla Highway bei viel Niederschlag eingeschneit ist. Ohne Schneeketten ist da kein Durchkommen.

Der Winter gehört den Skifahrern. Im nahe gelegenenen Skigebieten Big White, Sun Peaks und Silver Star kann der Wintersportler seiner Passion nachgehen. Langlauf, Abfahrt, Schneeschuhlaufen oder mit dem Snowmobil die verschneite Landschaft erkunden. Die kalten aber trockenen Winter sorgen für optimale Schneeverhältnisse.


Sehenswertes

In Downtown gibt es ein umfangreiches Kunst- und Kulturangebot: Museen Galerien, Theater, ein Casino, jede Menge Restaurants. Auch das Nachtleben blüht. Von April bis Oktober kann der Appetit auf frisches Obst und andere lokale Leckereien auf dem Farmers Market bedient werden.


View Downtown Kelowna in a larger map

Im Mai steht Kelowna und seine Obstplantagen in voller Blüte, ein farbenfrohes Spektakel und der Beginn der neuen Saison.

Weiterhin sind die Weinfestivals im Frühling, Sommer und Herbst ein unterhaltsames Programm und eine gute Möglichkeit regional Typisches und Leute kennenzulernen. Der Wein lockert ja bekanntlich jede Zunge - auch wenn das Englisch nicht so sitzt.


Übernachten

Das Angebot ist auch hier vielseitig. Von Campen über B&B und Motel bis zum Hotel ist alles möglich. Vor allem entlang des Wassers gibt es ein großes Angebot von Zeltplätzen und Ferienhäusern. Es gibt allein fünf Provincial Parks in der Nähe von Kelowna und zusätzliche eine ganze Reihe privater Zelt und RV-Plätze.

Hotels bieten meist Pakete mit einem Ausflug zum Weingebiet, Golfen oder Wasser-Ski an.

Reservierungen in der Hochsaison sind empfehlenswert.


Andere Städte in Westkanada...


Weitere Infos zum Okanagan Valley...


Fotogalerien Okanagan...



West-Kanada.info auf Google+